18.1.2023 - Digitale Welt

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet voran. Auch in diesem Jahr sollen weitere Meilensteine erreicht werden. Hier ein Überblick dazu: eRezept Ursprünglich sollte das eRezept bereits seit Anfang 2022 flächendeckend verfügbar sein. Technische Probleme und Datenschutzbedenken haben dafür gesorgt, dass die Einführung der Anwendung immer wieder verschoben werden musste. Mitte 2023…

17.1.2023 - Digitale Welt / Zukunft

„TI-Readiness“ bei Zahnarztpraxen am höchsten Die gematik befragt regelmäßig Apotheken, Arztpraxen, Krankenhäuser, Psychotherapiepraxen und Zahnarztpraxen zum Umsetzungsstand der Telematik-Infrastruktur (TI), zuletzt im November 2022. Dabei zeigten sich deutliche Fortschritte gegenüber der letzten Befragung. Voraussetzung für die Einstufung „voll TI-ready“ ist ein vorhandener TI-Anschluss, ein Heilberufsausweis sowie mindestens eine installierte TI-Anwendung….

16.1.2023 - Region & Standort

Die Zahl der unbesetzten Hausarztstellen in Sachsen hat sich gegenüber 2019 von 248,5 auf fast 426 erhöht – ein Plus von 71,4%. Das geht aus einer aktuellen Anfrage der Linken-Landtagsabgeordneten Susanne Schaper hervor. Das durchschnittliche Alter der Hausärzte lag 2019 bei 53,5 Jahren und erhöhte sich 2021 um fast ein…

Das GesundheitsNetz Unna hat das landesweit erste von einem Praxisnetz betriebene Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) gegründet. Als eines der auch bundesweit bislang wenigen seiner Art hat das MVZ Anfang Januar seinen Betrieb in Bergkamen aufgenommen. Die Geschäftsleitung liegt bei dem Allgemeinmediziner Dr. Thomas Huth und dem Psychologen Hans-Peter Nocker. Ebenfalls an…

12.1.2023 - Zukunft

Die Zahl der Impfungen bei Kindern und Jugendlichen ist von 2012 bis 2020 kontinuierlich gestiegen. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland (Zi) hervor. Insbesondere die Versorgungsanteile relevanter Haus- und Facharztgruppen sind dabei untersucht worden. Die Zahl der Impfungen gegen Keuchhusten stieg um…

11.1.2023 - Wissenswert

Die Überalterung der Bevölkerung zeigt sich auch in der Entwicklung der Pflegebedürftigkeit. 4,96 Mio. Menschen waren laut dem Statistischen Bundesamt Ende 2021 pflegebedürftig. Das entspricht einer deutlichen Zunahme von 20% bzw. 0,83 Mio. Pflegebedürftigen. Ein Teil des Anstiegs ist noch immer auf die Reform des Pflegebedürftigkeitsbegriffs in 2017 zurückzuführen. Insbesondere…

Arrow right icon