Arbeitsmittel steuerlich richtig behandeln

Arbeitsmittel steuerlich richtig behandeln

Arbeitsmittel sind Wirtschaftsgüter, die unmittelbar der Erledigung beruflicher Aufgaben dienen. Die Aufwendungen hierfür können nach § 9 Abs. 1 Nr. 6 EStG als Werbungskosten bzw. nach § 4 Abs. 4 EStG als Betriebsausgaben geltend gemacht werden. Eine private Mitbenutzung von untergeordneter Bedeutung ist unschädlich. Bei einem Arzt können als Arbeitsmittel in Betracht kommen:

  • Gegenstände zur Ausstattung eines häuslichen Arbeitszimmers, wie Schreibtisch, Schreibtischlampe, Schreibtischstuhl, Bücherschrank/-regal, Computer mit Peripheriegeräten; nicht Tapeten, Teppiche, Fenstervorhänge, Lampe, auch wenn das häusliche Arbeitszimmer steuerlich nicht abzugsfähig ist.
  • Aktentasche
  • Arztkoffer
  • Diktiergerät
  • Fachbücher und -zeitschriften
  • Medizinische Geräte
  • Medizinische Nachschlagewerke
  • Typische Berufskleidung (siehe Kapitel Berufskleidung)

Quelle: E-MARKTWISSEN

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche