Au-schein.de verzichtet auf WhatsApp

Au-schein.de verzichtet auf WhatsApp

Das Hamburger eHealth-Start-up au-schein.de, das seit Ende 2018 Online-Krankschreibungen per Handy anbietet (vgl. News vom 22.01.2019), verzichtet seit dem 14. August auf den zu Facebook gehörenden Messengerdienst WhatsApp. Patienten können ab sofort ihre elektronische Vorab-Übermittlung der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in einem gesicherten Download-Bereich auf der Webseite herunterladen. Zu diesem Zweck erhalten die Patienten eine Bestellnummer per E-Mail und einen Code per SMS. Mit dieser Zwei-Faktor-Authentisierung kann dann die Krankschreibung auf der Webseite des Unternehmens heruntergeladen und entschlüsselt werden. Der Server befindet sich in Deutschland. Das Original folgt wie bislang noch am gleichen Tag per Post. Das Unternehmen begründete seine Entscheidung mit Datensicherheitsbedenken.

Quelle: au-schein.de – Krankschreibung ohne Arztbesuch

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche