Baden-Württemberg sucht neue Wege gegen den Ärztemangel

Baden-Württemberg sucht neue Wege gegen den Ärztemangel

Unter dem Motto Recruiting 4.0 startet das Gesundheitsnetz Süd (GNS) mit seinem Modellprojekt und der eigenen Online-Plattform Jofodo neue Ansätze zur Personalvermittlung. In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg strebt das GNS die Sicherstellung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum des Neckar-Odenwald-Kreis an. Mit 30 offenen Arztstellen im ambulanten und stationären Sektor ist die Versorgungsquote hier signifikant niedriger als in anderen Referenzregionen. Besonders betroffen sind Hausärzte, Fachärzte für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Neurochirurgie, Nuklearmedizin, Pathologie, Psychotherapie und der Physikalischen und Rehabilitationsmedizin.

In beiden Sektoren stößt die derzeitige klassische Personalbesetzung über Headhunter, Jobportale und Employer sowie Branding Programme durch fehlende Akzeptanz an ihre Grenzen. Die innovative Online-Plattform basiert auf dem Prinzip von Ärzten für Ärzte und unterscheidet sich zu herkömmlichen Methoden der Personalgewinnung in der umgekehrten Vorgehensweise und hohen Ansprüchen an die eigenen Rekrutierungsinstrumente und -prozesse. Junge Ärzte kennen ihren Wert und ihre Optionen auch außerhalb der Kliniken sowie international. Daher bewerben sich hier Arbeitgeber bei Arbeitnehmern und das über einen vollständig digitalen Bewerbungsprozess. Über eine völlig neuartige multimediale Veranstaltung können sich Ärzte live beteiligen und anonym Kontakt zu potenziellen Arbeitgebern einfach und zeitsparend aufnehmen.

Ziel des Modellprojekts ist sowohl die Bevölkerung als auch Ärzte, die Politik und Verbände auf die Problematik der unbesetzten Arztstellen aufmerksam zu machen sowie die Motivation der Projektbeteiligten zu erhöhen, eine ärztliche Tätigkeit in Anstellung oder Niederlassung im ambulanten oder stationären Bereich in Erwägung zu ziehen.

Jofodo sieht seine Aufgabe in der Entwicklung und dem Betrieb des Portals sowie in der Koordination der Vernetzung von neuen mit vorhandenen Inhalten. Das Unternehmen ist zuständig für die Wahrung der Anonymität des Bewerberprozesses, die Programmkommunikation und die inhaltliche Betreuung der Website.

Quellen:

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

 

Close
Suche