Baden-Württemberg: Testlauf zum E-Rezept startet

Baden-Württemberg: Testlauf zum E-Rezept startet

Ab November 2019 haben GKV-Versicherte in der Region Stuttgart und im Landkreis Tuttlingen im Rahmen eines Modellprojektes Zugriff auf elektronische Rezepte. Das Programm mit dem Namen GERDA (Geschützter E-Rezept Dienst der Apotheken) ist an das telemedizinische Projekt docdirekt der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg angegliedert. Die Videosprechstunde steht bereits seit rund einem Jahr allen gesetzlich Versicherten in Baden-Württemberg zur Verfügung (vgl. News vom 8.11.2018). Zur Umsetzung von GERDA haben die Landesapothekerkammer und der Landesapothekerverband einen digitalen Rezeptspeicher entwickelt. Dort legen die Ärzte dank definierter Schnittstellen die verschlüsselten Rezepte sicher ab. Patienten können dann u. a. per App auf ihr Rezept zugreifen und es an eine Apotheke ihrer Wahl weiterleiten. Gleichzeitig ist auch eine Kontaktaufnahme mit der Apotheke möglich, z. B. um nach der Verfügbarkeit des Medikaments oder nach der Möglichkeit einer Lieferung nach Hause zu fragen.

Bei Erfolg des Testlaufs soll GERDA im kommenden Jahr den Versicherten in ganz Baden-Württemberg zur Verfügung stehen.

Quelle: digital@bw – Ab November kommt das E-Rezept testweise in Stuttgart und Tuttlingen

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche