BRAK: Mitgliederzahlen erstmals gesunken

BRAK: Mitgliederzahlen erstmals gesunken
Wie aus der von der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) veröffentlichten Mitgliederstatistik hervorgeht, ist die Mitgliederzahl im Vergleich zum Vorjahr erstmals seit Jahren gefallen. Zum 1.1.2020 wurden insgesamt 167.234 Mitglieder verzeichnet, zum 1.1.2021 nur noch 167.092. Der Anteil der Rechtsanwälte (144.733, Vorjahr: 146.795) sinkt weiterhin, während die Zahl der Syndikusanwälte (4.410, Vorjahr: 3.631) erneut ansteigt. Die mitgliederstärkste Rechtsanwaltskammer ist nach wie vor München mit 22.482 Mitgliedern, gefolgt von Frankfurt mit 19.549 und Berlin mit 14.573 Mitgliedern. In 18 Rechtsanwaltskammern ist die Zahl der Mitglieder gesunken, am stärksten in Thüringen mit -3,58%. Den größten Zuwachs verzeichnet die Rechtsanwaltskammer Koblenz (+1,02%). Weitere Mitglieder sind wie folgt gemeldet:
  • Rechtsbeistände 169 (Vorjahr: 188)
  • RA-GmbH 1.109 (Vorjahr: 1.018)
  • RA-UG 19 (Vorjahr: 14)
  Weiterführende Informationen, wie Kommentierungen, Quellen etc. sind nur für ATLAS FREIE BERUFE Kunden ersichtlich.
Arrow right icon