Corona-Onlineumfrage des BKK Dachverbands

Corona-Onlineumfrage des BKK Dachverbands

Der BKK Dachverband hat in Zusammenarbeit mit dem Meinungsforschungsinstitut Statista im Rahmen einer repräsentativen Onlineumfrage die Nutzung alternativer Behandlungsmöglichkeiten wie die Video- und Telefonsprechstunde sowie das Erleben der Gesundheitsversorgung in Zeiten von Corona erfragt. Die Umfrage fand im September unter 3.000 Teilnehmern ab 18 Jahren statt.

Die Umfrage zeigt deutlich, dass die Videosprechstunde auch in Zeiten von Corona wenig genutzt wird, die tatsächliche Nutzung beläuft sich auf lediglich 5%. Nichtsdestotrotz wünscht sich mit einem Anteil von 41% fast die Hälfte der Bevölkerung die Video- und Telefonsprechstunde als festen Bestandteil digitaler Angebote in der Gesundheitsversorgung.

Laut Umfrage verzichtete fast jeder vierte Versicherte aufgrund des Ansteckungsrisikos auf Haus- und Facharztbesuche. Dennoch suchten 74% der Befragten die Praxis persönlich auf. Bewusst auf Gesundheitsleistungen verzichtet haben vor allem jüngere Versicherte. Darüber hinaus gab es Absagen fest terminierter Gesundheitsleistungen. Fast ein Fünftel der Deutschen (19%) waren im ambulanten, 16% im stationären Bereich davon betroffen.

Quellen:

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche