Debeka: Ambulant durchgeführte Operationen immer häufiger

Debeka: Ambulant durchgeführte Operationen immer häufiger

Viele Operationen erfordern heute keinen Krankenhausaufenthalt mehr, sondern können zunehmend ambulant in der Arztpraxis durchgeführt werden. Eine Erhebung der Debeka unter den 2,4 Mio. Mitgliedern zeigt dies am Beispiel der Behandlung von Krampfadern. Insgesamt sind die Behandlungen zwischen 2010 und 2017 um fast ein Drittel (30%) gestiegen. Im stationären Bereich zeichnete sich ein Rückgang um 26% ab, im ambulanten Bereich dagegen ein Anstieg um 78%.

Das Ziel einer verstärkten Durchführung von ambulanten Operationen ist eine Kostenersparnis für den Krankenversicherer. Ein Nebeneffekt ist die Förderung einer positiven Beitragsentwicklung.

Quelle: Debeka – Ambulante Operationen nehmen zu

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche