Der alternative Weg – TI-Anschluss via Rechenzentrum

Der alternative Weg - TI-Anschluss via Rechenzentrum
Arztpraxen sind zum Anschluss an die Telematikinfrastruktur (TI) verpflichtet. Alternativ kann die TI-Anbindung auch über ein Rechenzentrum erfolgen, wodurch auf den Konnektor in der Praxis vollständig verzichtet werden kann. Diese systemübergreifende und sichere Lösung bietet das EDV-Unternehmen RED Medical Ärzten und Zahnärzten an. Anders als in der Arztpraxis ist die Wartung der Konnektoren im Rechenzentrum rund um die Uhr gewährleistet. Unerlaubte Zugriffe auf den Konnektor oder Fehler bei der Bedienung durch das Praxispersonal werden auf diese Weise verhindert und führen zu einer erhöhten Sicherheit. Zudem reduziert die Vernetzung der Konnektoren des Rechenzentrums die Ausfallwahrscheinlichkeit. Fällt einer der Konnektoren aus, so springen die verbundenen Konnektoren ein und übernehmen die Arbeit. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die Firewall, die als sogenannte RED Box in der Arztpraxis steht und als Schnittstelle zwischen Rechenzentrum und der Praxissoftware fungiert. Vorteile kompakt
  • Gesetzliche Fristen werden eingehalten
  • Sicherheit und Wartung zu jeder Zeit
  • Optionales Patienten-WLAN
  • Kostenvorteile von über 1.000 Euro
Quelle: RED Medical – Der TI Konnektor im Rechenzentrum Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.
Arrow right icon