Deutschland im weltweiten Krankenhausstädteranking gut aufgestellt

Deutschland im weltweiten Krankenhausstädteranking gut aufgestellt

Deutschland schneidet auf der weltweiten Liste der 100 wichtigsten Krankenhausstädte im Ländervergleich am besten ab. Dies ergab eine Studie des digitalen Gesundheitsdienstleisters Medbelle (London). Zur Bewertung der gesamten Krankenhausinfrastruktur einer Stadt berücksichtigte das Studiendesign die drei Kategorien Infrastruktur, Qualität der Versorgung und Zugang für die Patienten. Innerhalb dieser Kategorien wurden Daten, wie u.a. zur Qualität der Ausbildung der Mediziner, Zahl der Krankenhausbetten, Anzahl der Chirurgen und des Pflegepersonals pro Kopf und die Krebsüberlebensrate sowie die unerwünschten Ereignisse erfasst. Ferner gingen die Arzneimittelkosten und das Vorhandensein von Spezialisten für psychische Gesundheit in die Bewertung ein.

Auf Platz eins der weltweiten Rangliste steht Tokio vor Boston, London und Paris. Mit insgesamt 12 Städten innerhalb der Top 100 – vier davon innerhalb der Top 20 – schneidet Deutschland im weltweiten Vergleich so gut ab wie kein anderes Land. Spitzenreiter der Deutschen Krankenhausstädte ist München (Platz sechs) gefolgt von Berlin (Platz zehn) sowie Hamburg und Heidelberg auf den Plätzen 14 und 20. Ferner konnten sich innerhalb der Top 100 folgende deutsche Städte platzieren: Frankfurt am Main (Platz 30), Dresden (33), Köln (43), Nürnberg (50), Bonn (52), Leipzig (60), Hannover (61) und Freiburg (85).

Quelle: medbelle – Best Hospital Cities Ranking 2019

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche