Ein Bus für gesunde Belegschaften

Ein Bus für gesunde Belegschaften

Mit 20 krankheitsbedingten Fehltagen pro Jahr herrscht in Mecklenburg-Vorpommern ein überdurchschnittlicher Krankenstand (Bundesdurchschnitt etwa 15 Tage). Das Projekt „mobile Prävention und Gesundheitsförderung für Arbeitnehmer zur Reduktion von Krankheitstagen und Berufsunfähigkeit durch Motivation und Verhaltensänderung“ (PAKt-MV mobil) wird ab Herbst 2017 auf die Alltagstauglichkeit getestet. Gesunde Mitarbeiter sind ein wichtiger Baustein für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Aus diesem Grund soll die Entwicklung eines effizienten betrieblichen Gesundheitskonzepts zur mobilen Gesundheitsförderung von Mitarbeitern in ländlichen Regionen dem hohen Krankenstand entgegenwirken.

Das Projekt soll kleine und mittlere Unternehmen, Filialisten und öffentliche Einrichtungen vorrangig in Vorpommern ansprechen. Während der Pilotphase ist auch ein landesweiter Einsatz denkbar. Das neuartige Angebot ergänzt die betriebliche Gesundheitsförderung von Unternehmen bzw. schafft die Grundvoraussetzungen für den Aufbau eines solchen Angebots. Dabei sind die Leistungen als Ergänzung und nicht als Konkurrenz zur haus- oder fachärztlichen Versorgung konzipiert. Bei Verdacht auf eine Erkrankung werden die Arbeitnehmer an den Arzt weiter überwiesen.

Das Projekt wird vom Landeswirtschaftsministerium aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung in Höhe von 2,25 Mio. Euro gefördert und ist auf eine Laufzeit bis 2020 angelegt.

Quelle: https://www.aerztezeitung.de/praxis_wirtschaft/betriebsmedizin/article/940328/praevention-bus-gesunde-belegschaften.html?sh=6&h=-981108643

Close
Suche