Grundbegriffe des Qualitätsmanagements: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin

Grundbegriffe des Qualitätsmanagements: Ärztliches Zentrum für Qualität in der Medizin

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) – vormals „Ärztliche Zentralstelle Qualitätssicherung“ – ist das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bundesärztekammer (BÄK) und Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) für medizinische Leitlinien, Patienteninformationen, Patientensicherheit, Evidenzbasierte Medizin und Wissensmanagement. Zweck des ÄZQ ist die Unterstützung von BÄK und KBV bei ihren Aufgaben im Bereich der Qualitätssicherung der ärztlichen Berufsausübung (z.B. durch Programme für Versorgungsleitlinien, Patienteninformationsdienst oder das Forum Patientensicherheit der Ärzteschaft).

Welche Ziele verfolgt das ÄZQ?

Das Hauptziel des ÄZQ besteht in der Koordination aller ärztlichen Qualitätssicherungsmaßnahmen gemäß Berufs- und Vertragsrecht und in enger Zusammenarbeit mit wissenschaftlich-medizinischen Fachgesellschaften, Krankenkassen, Krankenhausverbänden und für Qualität und Wissenstransfer im Gesundheitswesen. Das ÄZQ unterstützt die BÄK und die KBV bei ihren Aufgaben im Bereich der Qualitätssicherung der ärztlichen Berufsausübung.

Die aktuellen Aufgabenschwerpunkte des ÄZQ sind:

  • Medizinische Leitlinien (Entwicklung, Bewertung, Verbreitung, Methodik), insbesondere Durchführung des deutschen Programms für Nationale Versorgungsleitlinien
  • Patienteninformationen (Entwicklung, Bewertung, Verbreitung, Methodik)
  • Patientensicherheit
  • Qualitätsentwicklung in der Medizin
  • Weiterentwicklung der evidenzbasierten Medizin

Kommentar:

“Mehr Infos zu allen Fragen rund um das Management einer Arzt- oder Zahnarztpraxis finden Sie in “Chefsache” unter https://www.gesundheitsmarktwissen.de/. Der Anspruch dieses XXL-Werkes ist es, zu allen Fragen rund um das Management einer Arzt- oder Zahnarztpraxis eine fundierte Hilfestellung zu bieten.

Neben “Chefsache” finden Sie in unserem digitalen Wissensportal Gesundheitsmarktwissen zahlreiche weitere fachgruppenspezifische Marktstudien und Publikationen mit vielen wirtschaftlichen Daten, die keine Managementfragen für die Heilberufe und deren Beratung offenlassen.”

Quelle: GESUNDHEITSMARKTWISSEN

Arrow right icon