Grundlagen der Bedarfsplanung: Überversorung/Unterversorgung

Grundlagen der Bedarfsplanung: Überversorung/Unterversorgung

Für die Bestimmung einer Über- oder Unterversorgung eines Planungsbereichs werden die regionalen Verhältniszahlen zu Grunde gelegt.

Eine Überversorgung ist anzunehmen, wenn die regionale Verhältniszahl um 10% überschritten wird.

Eine Unterversorgung ist anzunehmen, wenn die regionale Verhältniszahl bei:

  • Hausärzten um 25%
  • Fachärzten um 50%

unterschritten wird.

Quelle: E-MARKTWISSEN

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche