Künstliche Intelligenz bei Terminvergabe in der Arztpraxis

Künstliche Intelligenz bei Terminvergabe in der Arztpraxis

Künstliche Intelligenz (KI) wird schon jetzt in Teilbereichen der Medizin eingesetzt, etwa um die Ärzte bei der Diagnosefindung zu unterstützen. Auch für die Organisation des Praxisbetriebs kann die KI nützlich sein, wie das Beispiel des KI-basierten Telefonassistenten „Aaron.ai“ zeigt. Der smarte Assistent des Berliner Start-ups Aaron.ai übernimmt Terminanfragen oder Rezeptwünsche, wenn die Praxismitarbeiter telefonisch nicht erreichbar sind. Dazu erfragt das KI-basierte System genau das Anliegen der Patienten. Bei medizinischen Notfällen oder dringlichen Anfragen leitet das System den Anruf an das Praxisteam weiter. In allen anderen Fällen dokumentiert der smarte Assistent die Anrufe und hinterlegt die wichtigsten Informationen (Name, Geburtsdatum, Telefonnummer, Anliegen) für die Mitarbeiter. Diese nehmen dann schnellstmöglich Kontakt mit den Anrufern auf. Im Berliner MVZ am Kottbusser Tor wird dieser smarte Telefonassistent seit dem vergangenen Sommer in der Kinderabteilung eingesetzt und bekommt überwiegend positive Resonanz. 500 bis 700 Anrufe werden wöchentlich im MVZ über diesen Weg bearbeitet.

Quellen:

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche