Patientendaten in Gefahr

Patientendaten in Gefahr

Nach Erkenntnissen des Computermagazins c´t sind Tausende Arztpraxen nur unzureichend vor Hackerangriffen geschützt. Mittels einer speziellen im Netz verfügbaren Suchmaschine machten die Experten Praxisrechner ausfindig, die Sicherheitslücken aufwiesen. Durch die Verwendung einfachster Standardpasswörter konnte das System geknackt und Zugriff auf die digitalen Krankenakten verschafft werden. Somit können Unbefugte problemlos an sensible Daten gelangen. Nach Ansicht der Computerspezialisten sind über 8,5 Mio. Patientendaten in Deutschland gefährdet. Für Hacker ist der Datenklau lukrativ – je nach Datensatz werden die abgegriffenen Daten auf dem Schwarzmarkt mit bis zu 2000 Euro gehandelt. Die Daten werden auch zur Erpressung oder für gezielte Werbemails verwendet.

Quelle: ARD-aktuell / tagesschau.de – Diebstahl in Arztpraxen: Millionen Patientendaten kaum gesichert

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche