Physician Assistants nun auch in Schleswig-Holstein

Physician Assistants nun auch in Schleswig-Holstein

Die Westküstenkliniken Heide in Schleswig-Holstein werden zusammen mit der SRH Hochschule einen Studiengang zum sogenannten Physician Assistant aufbauen. Beginnen sollen die ersten 20 Physician Assistants in Schleswig-Holstein zum Wintersemester 2020. Ziel der Westküstenklinik ist im Kampf gegen den Fachkräftemangel gut ausgebildete Menschen an den Norden und ihr Krankenhaus zu binden.

Der Assistenzberuf ist in Ländern wie den USA und den Niederlanden seit einigen Jahren fest verankert und wird auch in Deutschland bereits an mehreren Hochschulen angeboten. Die Assistenten kommen im stationären Bereich als Schnittstelle zwischen den Ebenen Pflege und ärztliche Versorgung zum Einsatz. Dort können sie sowohl die Klinikärzte (die unter immer neuen Aufgaben und einer zunehmenden Personalknappheit leiden) als auch die Pflege (als der ärztlichen Ebene vorgeschaltete, feste Ansprechpartner) entlasten und mehr Freiraum für die Patientenversorgung schaffen.

Die Westküstenkliniken beschäftigen als praktisches Ausbildungshaus bereits vier Physician Assistants von Hochschulen anderer Bundesländer, die sich noch im Studium befinden.

Quelle: WKK Westküstenkliniken – Das Bindeglied zwischen Arzt und Pflege: Physician Assistant

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche