Studiendarlehen/-kredite/Studienfonds/Bildungsfonds für Medizin

Studiendarlehen/-kredite/Studienfonds/Bildungsfonds für Medizin

Studiendarlehen bzw. Studienkredite sind privatwirtschaftliche Darlehen, die den Lebensunterhalt und ggf. weitere Kosten während des Studiums (z.B. Studiengebühren) finanzieren. Im Gegensatz zu einem normalen Kredit wird der gesamte Kreditbetrag nicht auf einmal ausbezahlt, sondern als monatliche Zahlungen. Achtung: die Rückzahlung erfolgt nach einer festgesetzten Zeit und kann nicht verschoben werden (auch wenn man noch studiert, arbeitslos ist, etc.). Eine Stundung ist i.d.R. nicht möglich.

Bei Studienfonds werden üblicherweise Gelder an die Studierenden aus einem Topf gezahlt, in den die Studierenden später selbst einzahlen. Zusätzlich beteiligen sich Investoren. Anders als bei einem Studienkredit erfolgt die Rückzahlung jedoch prozentual vom Einkommen und beginnt erst mit dem Berufseinstieg. Bei Studienabbruch erfolgt jedoch i.d.R. eine bankübliche Ratenrückzahlung.

Quelle: ATLAS-ARZTINFO (Kapitel 5.5.4.1)

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche