Techniker Krankenkasse erprobt erstmals E-Rezept

Techniker Krankenkasse erprobt erstmals E-Rezept
Die Techniker Krankenkasse (TK) hat am 1. Februar für die Dauer von 18 Monaten ein neues Pilotprojekt zur Einführung des elektronischen Rezeptes (E-Rezept) gestartet. Das Projekt ist vorerst auf die Modellregion Hamburg-Wandsbek begrenzt. Nach Beendigung soll das E-Rezept jedoch Schritt für Schritt in die Gesundheitskarte der TK und perspektivisch in die Gesundheitskarten aller Bundesbürger integriert werden. Voraussetzung für die Teilnahme am Projekt ist die Einwilligung des Patienten sowie der Besitz eines Smartphones. Der Versicherte erhält vom Arzt über eine Ende-zu-Ende verschlüsselte App einen QR-Code sowie ein Abbild des bislang bekannten Papierrezepts für verschriebene Medikamente. Zur Einlösung in der Apotheke wird anschließend der QR-Code gescannt, sodass das verordnete Medikament abgegeben werden kann. Eine Anmeldung ist seit 1. Februar möglich, die erstmalige Ausstellung soll ab 1. März sein. Die Herausforderung liegt nicht in der technischen Realisierung, sondern in der Einigung auf eine gemeinsame Schnittstelle, derer es bedarf, um das System allen Versicherten zur Verfügung zu stellen. Quelle: Techniker Krankenkasse – Pilotprojekt E-Rezept   Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.
Arrow right icon