TI – SMC-B-Karte auch für Verbände und Organisationen verfügbar

TI - SMC-B-Karte auch für Verbände und Organisationen verfügbar

Die flächendeckende digitale Vernetzung der Akteure des Gesundheitswesens via Telematikinfrastruktur (TI) ist erklärtes Ziel der Bundesregierung. Die digitale Datenautobahn ermöglicht künftig eine sektorenübergreifende Kommunikation sowie den schnellen Austausch von Gesundheitsdaten. Hohe Sicherheitsanforderungen an das System sollen den Schutz der sensiblen Daten gewährleisten. Dazu gehört, dass jeder TI-Teilnehmer jederzeit identifizierbar ist. Dies ist mittels sog. SMC-B-Karte gewährleistet. Erst wenn der Praxis- bzw. Institutionsausweis in Kombination mit einem PIN verwendet wird, wird die Anbindung an die TI möglich. Neben Ärzten, Psychotherapeuten, Apotheken, Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen sollen auch Organisationen und Verbände Teil der Infrastruktur werden. Zu diesem Zweck hat die gematik die D-Trust GmbH zur Produktion von speziellen SMC-B-ORG-Karten beauftragt. Allen Leistungserbringerorganisationen, Institutionen und Verbänden stellt die gematik eine solche Karte zur Verfügung. Dazu zählen u.a. der GKV-Spitzenverband, Bundesärzte- und Bundeszahnärztekammern (BÄK, BZÄK), die Kassenärztlichen- und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen sowie der Deutsche Apothekerverband und die Krankenhausgesellschaft (DKG).

Quelle: Bundesdruckerei – Bundesdruckerei stellt SMC-B ORG für Organisationen und Verbände im Gesundheitswesen aus

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche