Trend zu größeren Einrichtungen setzt sich fort

Trend zu größeren Einrichtungen setzt sich fort

Laut Befragung des Beratungsunternehmens für ambulante medizinische Einrichtungen Frielingsdorf Consult GmbH setzt sich die Entwicklung zu Einrichtungen mit mehr als 10 Ärzten weiter fort. Das ergab die Online-Befragung zur Beschäftigung von Kaufleuten in ambulanten medizinischen Einrichtungen.

Ausgangspunkt der Befragung war die sich aus dem täglichen Beratungsgeschäft des Unternehmens ergebende Annahme, dass größere Arztpraxen und MVZ eine kaufmännische Angestellte beschäftigen. Übergeordnetes Ziel war die Erstellung eines Überblicks zur Beschäftigung von Kaufleuten in ambulanten medizinischen Einrichtungen.

Ergebnisse der Befragung:

  • in 55% der Einrichtungen sind mehr als 10 Ärzte beschäftigt
  • 77% beschäftigen entweder eine kaufmännische Leitung oder eine kaufmännische Assistenz
  • die kaufmännische Unterstützung wurde zu 49% neu eingestellt und zu 43% an einen vorhandenen Mitarbeiter vergeben
  • fast ein Drittel (32%) benötigten für die Besetzung der Stelle bis zu 3 Monate, weitere 32% kostete die Suche sogar zwischen einem halben und einem ganzen Jahr, lediglich 26% war es möglich, die Stelle in nur wenigen Wochen zu besetzen

Die Ergebnisse zeigen nicht nur, dass die Tendenz zu größeren Einrichtungen führt, sondern bestätigt auch, dass größere Einrichtungen zu mehr als Dreiviertel eine kaufmännische Unterstützung beschäftigen, die fast zur Hälfte neu eingestellt wurde. Laut Frielingsdorf Consult ist dies der Grund, weshalb der Bedarf an qualifiziertem kaufmännischem Personal künftig steigen wird. Da den Ergebnissen zufolge die Suche nach diesem Personal eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen kann, sollte damit frühzeitig begonnen werden.

Quelle: Frielingsdorf Consult – Umfrage zur kaufmännischen Leitung / Assistenz in Arztpraxen und MVZ

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche