Zahnfehlstellungen und Zahnfleischerkrankungen

Zahnfehlstellungen und Zahnfleischerkrankungen
Schon seit Längerem werden Zusammenhänge zwischen Zahn- bzw. Kieferfehlstellungen und Parodontalerkrankungen (Zahnfleischrückgang, vertiefte Zahnfleischtaschen) vermutet. Wissenschaftler der Universitätsmedizin Greifswald (UMG) sind dieser Hypothese nun nachgegangen. Für die Gesundheitsstudie „Study of Health Pomerania“ (SHIP) haben sie zahnmedizinisches und soziodemografisches Datenmaterial von 1.202 Probanden im Alter von 20 bis 39 Jahren ausgewertet. Dabei kamen sie zu folgenden Ergebnissen:
  • Ein Zahnfleischrückgang steht vor allem mit einer Rückverlagerung des Unterkiefers, einem tiefen Biss oder einem Vorbiss in Zusammenhang.
  • Ein hochgradiger Engstand der Frontzähne steht mit vertieften Zahnfleischtaschen in Verbindung.
  • Ein Kreuzbiss oder tiefer Biss mit Zahnfleischkontakt verstärkt das Risiko für vertiefte Zahnfleischtaschen.
  • Eine durch Zahnengstand verstärkte Plaqueablagerung steht nur teilweise in Zusammenhang mit Zahnfleischentzündungen/vertieften Zahnfleischtaschen.
Quelle: Universitätsmedizin Greifswald – Zusammenhang zwischen Zahnfehlstellungen und Zahnfleischerkrankungen   Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.
Arrow right icon