Um die Finanzierungslücke der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in Höhe von rund 17 Mrd. Euro zu stopfen und die Finanzierung des GKV-Systems mittel- bis langfristig zu gewährleisten, plant das Bundesgesundheitsministerium strukturelle Reformen. Der Gesetzesentwurf für das geplante GKV-Finanzstabilisierungsgesetzes wurde am 27.7.2022 vom Bundeskabinett beschlossen. Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach betont in diesem Zusammenhang: „Insgesamt…

4.8.2022 - Wissenswert

Chirurginnen bilden auf dem ambulanten Markt weiterhin die Ausnahme. Dies geht aus einer aktuellen Auswertung des ATLAS MEDICUS® Marktatlas hervor. Absolut betrachtet gibt es in den einwohnerstarken Flächenstaaten die meisten Chirurginnen. An der Spitze liegt Nordrhein-Westfalen mit 143 weiblichen Vertretern der Fachgruppe, gefolgt von Bayern mit 86 Ärztinnen und Baden-Württemberg…

3.8.2022 - Finanzen / Reformen & Co.

Ende Juli hat das Bundeskabinett den Entwurf für das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz beschlossen. Obwohl der Aufschrei der Apothekenvertreter und insbesondere auch der Pharmahersteller im Vorfeld, seit Vorliegen der entsprechenden Eckpunkte, lautstark war, gab es kaum Nachbesserungen im nun vorliegenden Entwurf. Aufgrund eines voraussichtlichen GKV-Defizits in Höhe von 17 Mrd. Euro für das…

2.8.2022 - Wissenswert

Immer mehr Menschen erkranken an Hautkrebs. Das zeigt eine Analyse der Kaufmännischen Krankenkasse (KKS). Auffällig sind vor allem auch die starken regionalen Unterschiede bei der Häufigkeit einer Hautkrebserkrankung. Anstieg der Hautkrebs-Fälle um 65% innerhalb eines Jahrzehnts Hautkrebs zählt zu einer der häufigsten Krebs-Diagnosen. Vor allen in den letzten Jahren stieg…

1.8.2022 - NEWS

Laut Beschluss von Juni hat der G-BA auf Grundlage der Bewertung des IQWiG das Disease Management Programm (DMP) Diabetes mellitus Typ 2 aktualisiert. Änderungen betreffen Diagnostik und Therapie. Krankenkassen, Arztpraxen und Krankenhäuser haben ab Inkrafttreten ein Jahr Zeit die bestehenden DMP-Verträge anzupassen. Zu den beschlossenen Änderungen gehören: Unter Berücksichtigung des…

29.7.2022 - Finanzen

Kosten für Krankheiten und Gesundheitsprobleme gleichen sich zwischen den Geschlechtern immer weiter an. Das geht aus der aktuellen Auswertung des Statistischen Bundesamtes für das Jahr 2020 hervor. Insgesamt betrugen die Krankheitskosten in diesem Jahr 431,8 Mrd. Euro. Im Fünfjahresvergleich sind die Kosten damit um 28% gestiegen. Heruntergebrochen auf die pro…

Arrow right icon