24.6.2022 - Zukunft / Wissenswert

Umfrage belegt Veränderungen der Lebensgewohnheiten bei Kindern Auf mögliche längerfristige Folgen der Corona-Pandemie, auch für die Mundgesundheit, lässt eine FORSA-Umfrage schließen, die im März und April 2022 durchgeführt wurde. Diese beschäftigte sich mit den durch die Pandemie veränderten Lebensgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen.  Neben einer intensiveren Mediennutzung ist die signifikant…

23.6.2022 - Wissenswert

Unabhängig des Eingriffs sind mit einer Gesamtzahl von 93.853 (vgl. Abb.) alle ästhetischen Behandlungen im Jahr 2021 um rund 15% angestiegen, vor allem Behandlungen mit Botulinumtoxin, Hyaluron und Fillern sowie Fettabsaugungen. Das ergibt die aktuelle Operations- und Behandlungsstatistik 2022 der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgie (VDÄPC). Der Anteil der Frauen…

22.6.2022 - Wissenswert

Der BVMed sieht in den Regularien der Medical Device Regulation (MDR) und der In-vitro-Diagnostika-Regulation (IVDR) eine Gefährdung der Patientenversorgung aufgrund eines hierdurch provozierten Marktaustritts vieler Produkte. Die Anzahl der Benannten Stellen, die für die Zertifizierung verantwortlich sind, ist bis dato zu gering. Die aktuell 28 bzw. 7 Benannten Stellen unter…

21.6.2022 - Praxismanagement

Bayern beherbergt im Bundesvergleich die größte Anzahl an rein privatärztlich tätigen Fachärzten für Orthopädie und Unfallchirurgie. Dies geht aus einer Auswertung des ATLAS MEDICUS® Marktatlas hervor. Demnach praktizieren im Freistaat insgesamt 127 privat tätige Orthopäden/Unfallchirurgen, gefolgt von Nordrhein mit 87 (vgl. Abb.). In Westfalen-Lippe, Baden-Württemberg und Hessen stehen jeweils rund…

20.6.2022 - Finanzen / Wissenswert

Krankenhäuser, die von Belegungsrückgängen betroffen sind und die im ersten Quartal 2022 keine Ausgleichszahlungen erhielten, haben Anspruch auf Abschlagszahlungen auf den Ganzjahreserlösausgleich 2022. Dies geht aus der jüngst in Kraft getretenen „Vierten Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Regelung weiterer Maßnahmen zur wirtschaftli­chen Sicherung der Krankenhäuser“ hervor. Ziel ist es,…

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ermöglicht erstmals eine finanzielle Förderung für die Zusatzweiterbildung Spezielle Schmerztherapie. Damit nimmt die KVWL eine Pionierrolle in Bezug auf die gezielte Bekämpfung der Unterversorgung in der Schmerztherapie ein. Ambulante Praxen können seit dem 1.6.2022 einen Antrag stellen. Sind die Weiterbildungsassistenten in Vollzeit tätig, beträgt die…

Arrow right icon