Corona-Pandemie: Stresstest für Ärzte

Corona-Pandemie: Stresstest für Ärzte

Die COVID-19-Pandemie stellt für einen Teil der Ärzte eine erhebliche psychische Belastung dar. Dies geht aus dem aktuellen Medscape Report zum Thema “Burn-out und Depressionen bei Ärzten in Deutschland 2020” hervor. 55% der 1.130 befragten Ärzte gaben an, unter Burn-out- bzw. Depressionssymptomen zu leiden. Bei der letzten Umfrage von 2018 hatte dieser Anteil noch bei 45% gelegen.

Generell gilt der Job mit weitem Abstand als Hauptverursacher der negativen Symptome (56%), gefolgt von finanziellen Sorgen (13%), unglücklichen Liebesbeziehungen (10%), gesundheitlichen Problemen (10%) und Sorgen um die Familie (9%). Auffallend ist, dass 66% der Betroffenen bislang keine professionelle Hilfe in Anspruch genommen hat.

Die Hälfte der von Burn-out-Symptomen Betroffenen berichteten von einer Verstärkung ihrer Symptome durch die Corona-Pandemie. Mit Blick auf ihre gegenwärtige Situation während der Pandemie wünschen sie sich insbesondere „mehr moralische Wertschätzung“ für ihre Arbeit (42%). Eine geringere Bedeutung haben finanzielle Boni (23%), Überstundenausgleiche (21%) oder Gehaltserhöhungen (20%). Die detaillierten Ergebnisse der Studie finden sich unter: http://medscape.com/de-report-burnout-2020.

 

Quelle: Medscape Report: Bournout und Depressionen bei Ärzten in Deutschland 2020

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche