Anzahl Niedergelassene in Teilzeit und Anstellung nimmt weiter zu

Anzahl Niedergelassene in Teilzeit und Anstellung nimmt weiter zu

Die Zahl der in Baden-Württemberg niedergelassenen in Anstellung oder einem Teilzeitverhältnis tätigen Ärzte und Psychotherapeuten nimmt weiter zu. Dies zeigt sich in der aktuell veröffentlichten Broschüre „Die ambulante medizinische Versorgung 2021“ der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).

Insbesondere bei den Nachwuchsmedizinern ist in den vergangenen Jahren ein stetiger Anstieg bei den Tätigkeiten in Anstellung und Teilzeit zu verzeichnen. Insgesamt gehen im Jahr 2021 mit 4.679 bereits mehr als ein Fünftel der gemeldeten Ärzte (22%) einem Angestelltenverhältnis nach. Im Vergleich zu 2014 hat sich diese Zahl nahezu verdoppelt. Aufgrund dieser Entwicklungen haben es vor allem Einzelpraxen zunehmend schwer, einen Nachfolger zu finden. Laut KVBW sind in den letzten sechs Jahren (Vergleich 2015) 757 Einzelpraxen weggefallen, was einem Anteil von 8% aller Arztpraxen entspricht. Auch in den Einzelpraxen ist der Trend zur Anstellung deutlich zu erkennen, im selben Zeitraum ist die Anzahl der angestellten Ärzte um rund 60% gestiegen.

Ferner wird bei den niedergelassenen Ärzten auch die Teilzeitarbeit immer beliebter. Aktuell liegt der Anteil bei rund 18% (+10% im Vergleich zu 2014). Auffallend ist, dass auch die männliche Ärzteschaft Gefallen an einer Tätigkeit in Teilzeit findet. Derzeit sind gehen 18% einer Beschäftigung mit vermindertem Stundenumfang nach.

Quelle: KV Baden-Württemberg – Trend zu Teilzeit und Anstellung verschärfen Ärztemangel

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche