3. Zi-Trendreport: Deutliche Leistungseinbrüche während der Lockdownphasen

3. Zi-Trendreport: Deutliche Leistungseinbrüche während der Lockdownphasen

Maßnahmen zur Kontaktbeschränkung beeinflussen in besonderem Maße das Leistungsgeschehen in Vertragsarzt- und Psychotherapiepraxen. Dies geht aus dem jüngst veröffentlichten dritten Trendreport des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung hervor. Die Auswertung der KV-Abrechnungsdaten (ohne Bremen) zeigt, dass sich im Pandemiejahr 2020 das Leistungsgeschehen in den Praxen in verschiedene Phasen gliedert (vgl. Tabelle). So schwächte sich die Inanspruchnahme der Praxen aller Fachgruppen im März 2020 infolge des ersten Lockdowns erheblich ab. Im April und Mai kam es zu einer Erholungsphase, wobei jedoch das Fallzahlniveau der Vorjahresmonate noch nicht erreicht wurde. Ab Ende Mai und im Juni kam es zu einer stärkeren Beanspruchung der Praxen durch Nachholeffekte. Diese waren zwar je nach Leistungsbereich unterschiedlich stark ausgeprägt, es zeichnete sich jedoch über alle Fachgruppen hinweg eine Normalisierung ab. Im dritten Quartal 2020 zeigten sich je nach Fachgruppe entweder erneute Fallzahlrückgänge oder eine Annäherung des Leistungsgeschehens an das Vorjahresniveau. Die mit Beginn des vierten Quartals abermals auftretenden Nachholeffekte setzten mit den verschärften Kontaktbeschränkungen Anfang November wieder aus, woraufhin es erneut zu einer Phase mit deutlichen Fallzahlrückgängen kam.

Der ausführliche Report steht auf der Website des Zi unter https://www.zi.de/publikationen/trendreport-covid-krise zur Verfügung.

Tabelle: Entwicklung der Fälle mit Versicherten/Grundpauschale 2020

 

1.4. - 28.4.

29.4. - 26.5.

27.5. - 30.6.

1.7. - 28.7.

29.7. - 25.8.

26.8. - 30.9.

1.10. - 4.11.

5.11. - 2.12.

3.12. - 31.12.

Hausärzte

-21,2%

-13,5%

9,8%

-3,5%

-2,7%

0,3%

4,1%

-13,2%

-4,6%

Kinderärzte

-34,5%

-19,5%

16,3%

-3,9%

2,4%

0,6%

-2,3%

-15,5%

-16,7%

Fachärzte

-26,3%

-15,9%

9,5%

0,9%

-0,5%

1,5%

7,4%

-4,8%

-2,3%

Psychotherapeuten

-13,3%

-11,5%

22,5%

-0,2%

-6,5%

-0,8%

2,8%

-12,1%

-14,1%

Fälle Gesamt

-22,7%

-15,5%

2,6%

-1,3%

-0,2%

0,7%

6,3%

-4,5%

-3,0%

Quelle: 3. Zi-Trendreport 2021 – Zahlen auf Basis der Frühinformationen der KVen (ohne Bremen, ab dem 3. Quartal ohne Bremen und Brandenburg)

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Arrow right icon