Künstliche Intelligenz in der Medizin hat viele Befürworter

Künstliche Intelligenz in der Medizin hat viele Befürworter

Viele Bundesbürger stehen dem Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Medizin offen gegenüber. Dies zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage des Digitalverbandes Bitkom. Fast 50% der Befragten bescheinigt KI-basierten Entscheidungssystemen eine effektive Unterstützungsfunktion für Ärzte. 39% der Umfrageteilnehmer befürworten sogar eine grundsätzliche Überprüfung ärztlicher Diagnosen durch KI. Fast jeder Zweite (49%) befürwortet u.a. aufgrund des Zeitgewinns eine dauerhafte Analyse von Röntgenbildern durch KI-Systeme. 61% gehen davon aus, dass Ärzten dank KI-Unterstützung mehr Zeit für ihre Patienten verbleiben wird und knapp jeder Dritte (31%) plant, künftig Zweitmeinungen auf diesem Weg in Anspruch zu nehmen.

Trotz der Vorteile der KI bevorzugen nach wie vor 93% aller Bundesbürger die Diagnose durch einen Arzt. In der Altersgruppe 16-29 Jahre könnten sich 59% eine reine KI-basierte Diagnose vorstellen, während bei der Gruppe der über 60-Jährigen die Akzeptanz auf 41% sinkt.

Quelle: bitkom research – Künstliche Intelligenz kann Ärzte effektiv unterstützen

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche