Marketing Mix in der Arztpraxis

Marketing Mix in der Arztpraxis
Jeder Arzt hat durch den Einsatz von Marketingwerkzeugen die Möglichkeit, bei möglichst vielen Patienten Aufmerksamkeit für zusätzliche Behandlungsformen zu wecken. Erst wenn dem Appetitmachen aber auch Taten folgen, wird sich der Umsatz bei den Zuzahlungen erhöhen. Überzeugendes Marketing bedeutet, sachliche und verständliche Informationen für die Patientenzusammenzustellen und diese ansprechend zu gestalten. Mit Marketing ist aber auch die konsequente Organisation der Praxis an den Bedürfnissen des Marktes (Patienten) gemeint. Das schließt auch die Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten ein, um die Patienten mit guter Beratung zu überzeugen. Denn das beste Marketing ist die Qualität der Behandlung und das Wissen der Patienten um die Leistungen der Praxis. Doctor-Hopping entsteht auch mangels Informationen über die Fähigkeiten der behandelnden Ärzte. Der Arzt wird solange gewechselt, bis man denkt, jetzt endlich den richtigen gefunden zu haben – oder bis man das Hopping leid ist. Durch gezieltes Marketing binden erfolgreiche Ärzte ihre Patienten langfristig an sich und sorgen dafür, dass ihr medizinisches Handeln auch ökonomisch sinnvoll ist. Dabei bedienen sie sich der gesamten Klaviatur des Praxismarketings: dem Marketing Mix. Quelle: Jahrbuch für Ärzte und Zahnärzte 2018, Kapitel 12.3 Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.
Arrow right icon