Markt für Biopharmazeutika boomt

Markt für Biopharmazeutika boomt
Biopharmazeutika konnten auch im vergangenen Jahr in Deutschland ein deutliches Umsatzplus verzeichnen. Dies belegt der Biotech-Report 2019 der Boston Consulting Group im Auftrag des vfa bio, der Interessengruppe Biotechnologie im Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa). Dem Bericht zufolge wuchs der Umsatz mit Biopharmazeutika (ambulanter Bereich und Klinikmarkt) im Jahr 2018 um 11,8% auf 11,4 Mrd. Euro. Insgesamt nahmen die Biopharmazeutika bereits einen Anteil von 27,4% (2017: 26,0%) am gesamten pharmazeutischen Markt ein. 2018 wurde mit 38 neu zugelassenen Biopharmaka ein neuer Rekord erreicht. Davon handelte es sich in 24 Fällen um einem neuen Wirkstoff und in 14 Fällen um sog. Biosimilars. Weitere 635 Präparate befanden sich in der klinischen Entwicklungsphase; davon 103 bereit in der Phase III und im EU-Zulassungsverfahren. Die meisten Entwicklungen betreffen dabei mit 275 Präparaten die Onkologie. Als umsatzstärkstes Therapiefeld von Biopharmazeutika identifiziert der Report die Immunologie (Autoimmunerkrankungen wie Arthritis, multiple Sklerose oder Schuppenflechte), gefolgt von der Onkologie. Beide Bereiche wiesen 2017-2018 eine Wachstumsrate von 14% auf. 2018 waren in Deutschland 400 Unternehmen im Bereich der medizinischen Biotechnologie tätig. Die Zahl der zugehörigen Mitarbeiter stieg um 5,7% auf 49.700. Quelle: vfa bio – Digitale Pressemappe zum Biotech-Report 2019   Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.
Arrow right icon