Neuer Studiengang Community Health Nursing

Neuer Studiengang Community Health Nursing

Ab dem kommenden Wintersemester 2020/2021 soll es an drei deutschen Hochschulen den neuen Masterstudiengang Community Health Nursing (CHN) geben. Das im Ausland bereits etablierte und speziell qualifizierte Pflegefachpersonal soll an der Universität Witten/Herdecke, der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und der Katholischen Hochschule München weitergebildet werden. Gefördert wird die Initiative von der Robert Bosch Stiftung und dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK).

Angestrebt wird, den CHN ihr eigenes Handlungsfeld zu übertragen, sodass sie in Zeiten der Überalterung der Ärzteschaft, den steigenden Teilzeitquoten und Verteilungsproblemen zwischen Stadt und Land einen Beitrag zur Aufrechterhaltung der Versorgung leisten können. Sie steuern, koordinieren, beraten, überwachen und leiten insbesondere chronisch erkrankte und multimorbide Menschen und unterstützen sie bei der Bewältigung des Alltags. Ziel ist die qualitative und quantitative Sicherung und Verbesserung der Gesundheitsversorgung und Pflege.

Aufgabe der Politik soll nun die strukturelle Verankerung des neuen Berufsbilds im Gesundheitssystem sein.

Quelle: DBfK – Community Health Nursing

 

Unser Kommentar/Praxistipp ist nur für ATLAS MEDICUS® Kunden ersichtlich.

Close
Suche